Deutschkurse

Die Schulungsräume der Dante-Alighieri-Gesellschaft befinden sich mitten im Herzen der Altstadt in einem berühmten Gebäude, dem Heilig-Geist-Spital. Hier werden die Schüler in modern ausgestatteten Räumen unterrichtet.

Die Schüler können den Wünschen entsprechend untergebracht werden. Wir organisieren auch einen Aufenthalt in einem preisgünstigen Hostel. Normalerweise wohnen die Schüler jedoch in Gastfamilien. Dort sind sie alleine oder zu zweit untergebracht. Die Gastfamilien sind persönlich bekannt und die Unterbringungsmöglichkeiten geprüft. Die Schüler bewohnen ein eigenes Zimmer. Sie erhalten in den Familien ein Frühstück und ein Pausenbrot für die Schule. Am ersten Tag werden sie von den Familien zur Schule begleitet, damit sie das sehr gute, öffentliche Nahverkehrssystem und den Schulweg kennenlernen können. Nach dem Nachmittagsprogramm kehren die Schüler selbständig zu ihren Gastfamilien zurück und verbringen den Rest des Tages gemeinsam mit ihnen. Das Abendessen nehmen sie gemeinsam ein. Wir suchen vor allem Gastfamilien mit eigenen Kindern aus. So können die Gastschüler das in der Schule Gelernte im „Alltagsleben“ ausprobieren und einüben. 

Wir können auch einen Aufenthalt in einem preisgünstigen Hostel organisieren. Neben der Unterbringung in Gastfamilien ist auch eine Unterbringung in der Jugendherberge der Stadt Nürnberg möglich. Sie ist eine der schönsten in ganz Deutschland. Die Jugendlichen sind in einem Teil der Nürnberger Burg, hoch oben über den Dächern der Stadt untergebracht. Von dort ist es nur ein kurzer Fußweg von 10 Min. bis zu unserem Schulungszentrum. Diese Unterbringungsform muss jedoch bereits frühzeitig gebucht werden ( ca. ein Jahr Vorlauf), da die Jugendherberge kurzfristig meist ausgebucht ist.

Hier der Link der Jugendherberge in Nürnberg. Möglich ist auch die Unterbringung in preisgünstigen Jugendhostels: A & O Nürnberg.

Rahmenprogramm: zur Auswahl stehen verschiedene Museen und Sehenswürdigkeiten oder eine Stadtführung ( auch in italienischer Sprache). Besonders zu empfehlen ist das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, in dem die Geschichte des Dritten Reiches dargeboten wird. In den Museen kann auch eine Führung gebucht werden.